ESV Lok Seddin - 2015_FussballNews

foto1
foto1
foto1
/*
foto1
foto1
*/
ESV LOK Seddin e.V.

ESV Lok Seddin e.V.

Fußball mit Tradition und Zukunft

Die Chronologie des Fußballsports in der Gemeinde vermittelt eine lange Tradition. Vor einigen Jahren war die Männermannschaft leider aus dem Punktspielbetrieb abgemeldet. Ehemalige Spieler und Trainer stellten ein neues Team zusammen. Von der 3. Kreisklasse ging es stets bergauf. Heute kann die 1. Mannschaft und der Verein stolz sein, in der Landesklasse Brandenburg eine gute Rolle zu spielen.

Zweite Mannschaft notwendig

Vor zwei Jahren übernahm Abteilungsleiter Kurt Moryson die Aufgabe, eine 2. Mannschaft zusammen zu stellen. Junge Nachwuchsspieler bildeten den Stamm der Mannschaft. Dank seiner fachlich, kompetenten Arbeit erreichte die Elf in der 2. Kreisklasse einen guten Mittelplatz. Auf Dauer konnte er Training und Betreuung der Mannschaft sowie die Leitung der Abteilung jedoch nicht in Übereinklang bringen. Ein Trainer musste gefunden werden.
Stefan Frank neuer Trainer

Im Mai diesen Jahres übernahm der Trainer die 2. Männermannschaft. Stefan Frank lebt in Potsdam, ist verheiratet und hat eine volljährige Tochter. Beruflich arbeitet er als Fuhrparkleiter.

Der 43 jährige ist seit dem achten Lebensjahr mit den Fußball verbunden. Bei Rot Weiß Groß Glienicke spielte er Fußball. Irgendwann fand er Interesse an der Leitung eines Fußballspiels. Einige Jahre als Schiedsrichter auf Landesebene eingesetzt lernte er Mannschaften und Spielsysteme kennen. Eine gute Praxis um in das Trainergeschäft einzusteigen. Erfahrungen sammelte er als Trainer der 3. Frauenmannschaft von Turbine Potsdam. Aber auch beim Caputher SV betreute er das dortige Frauenteam.

Familie ist wertvolle Stütze

Seine Liebe für den Fußballsport nimmt viel Freizeit in Anspruch. Die Familie ist eine wertvolle Stütze für sein großes Hobby Fußball. Frau und Tochter begleiten ihn zu den Spielen, machen Fotos und fiebern mit. Wenig Zeit bleibt für andere Hobbys. Aber mit ihren drei Hunden geht die Familie gern in die Natur. Für die berufliche und sportliche Tätigkeit ist es für ihn ein guter Ausgleich.

Zielstellung des Trainers

Etwa 16 Spieler formt er zu einem funktionierenden und erfolgreichen Team. Die Mannschaft nimmt derzeit in der 2.Kreisklasse eine Spitzenposition ein. Die Zielstellung von Trainer und Spieler ist der Aufstieg in die nächst höhere Klasse. Wichtig ist die Tabellenführung zu behaupten. Dafür arbeitet er und die Mannschaft. Zweimal in der Woche wird hart trainiert. Das Team ist jung zwischen 20 und 25 Jahre. Es steckt viel Potenzial in der Truppe. Das in die Spielpraxis umzusetzen ist sein Ziel. Es sind nicht nur sportliche, sondern oftmals auch menschliche Probleme zu bewältigen. Er löst sie mit viel Einfühlungsvermögen.

Erfolgsorientiertes Wirken wichtig

Es ist nicht immer leicht an jedem Spieltag eine schlagkräftige Mannschaft aufzustellen. Arbeitsbedingt fallen Spieler aus. Schon deshalb ist er froh, das eine gute Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Trainern der 1. Mannschaft Thomas Giese/Uwe Majewski besteht. Gemeinsam beraten sie über den Einsatz der Spieler. Das kollektive Zusammenwirken ist für die leistungsmäßige Entwicklung beider Mannschaften eine wichtige Grundlage. Denn auch in Zukunft soll der Seddiner Fußball auf Kreis- und Landesebene erfolgreich sein.

Henri Weiß

Abteilung Fußbal

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok